top of page

Du bisst, was du isst

Aktualisiert: 13. Feb.


Heute möchte ich über ein Thema schreiben, das uns alle betrifft: das Essen…


Ich liebe es besonders, in Gesellschaft zu essen - gerne stundenlang… für mich bedeutet das Genuss pur!


Meinen Artikel über das Thema Gewicht findet ihr hier im Blog - dort ging es um bestimmte Konflikte, die dazu führen, Gewicht anzusetzen, da der Körper sich in ständigem Mangel befindet. In diesem Artikel gehe ich noch einen Schritt weiter: es geht um die energetische Beschaffenheit des Essens und wie es mit uns in Resonanz geht.


Schwingen wir mit unserer abendlichen Tüte Chips auf einer Wellenlänge? Wenn nicht, nehmen wir davon an Gewicht zu oder entwickeln andere körperliche Symptome (z.B. „….von Chips bekomme ich immer Pickel“). Haben wir keine Konflikte, keine negativen Glaubenssätze in Bezug auf Chips (Achtung - auch nicht unterbewusst!), „tun sie uns nichts“. Dabei sollten wir jedoch beachten, dass diese Art von Lebensmitteln auch nicht energetisch hoch schwingen. ;)


Denken wir dagegen an energetisch voll aufgeladene, positive Lebensmittel: sie schwingen so hoch (denkt daran, alles ist Energie und Schwingung), dass sie unser System positiv beeinflussen können. Haben wir allerdings negative Glaubenssätze über dieses Lebensmittel gespeichert oder sind diese Bestandteil eines Dramas oder Konfliktes, werden sie trotzdem einen schwächenden Einfluss aufunser Energiesystem haben (dadurch entstehen z.B. Lebensmittelunverträglichkeiten).


Ihr kennt diese Aussprüche:

„Ich kann essen, was ich will, ich nehme nie zu.“

„Ich brauche ein Stück Kuchen nur anzusehen, dann nehme ich zu.“


Wie wirken sich die jeweiligen Sätze auf die Menschen aus? Genau so, wie sie es sagen, also, wie sie es in ihren Systemen verankert haben.


Worauf will ich nun hinaus?


Bereinigen wir unser Energiesystem in Bezug auf die Nahrung, die wir regelmäßig zu uns nehmen, ist den neutralisierenden Effekten keine Grenze mehr gesetzt. Erst dann bringen die guten Lebensmittel auch das, was sie uns bringen sollen und die energetisch nicht ganz so optimalen Lebensmittel wirken sich neutral aus. Erst dann können wir die Schokolade und Co. ohne Reue wirklich genießen. Erst dann lösen wir den negativen Glaubenssatz „Du bist, was du isst“ komplett auf!


Wir dürfen eine wichtige Tatsache nicht vergessen: alles, was wir uns verbieten und trotzdem essen, löst akute Konflikte aus und wir gehen in den Widerstand und damit in den Mangel. Zwingen wir uns zu einer Diät, ist das Widerstand pur, das rockt unser Energiesystem komplett!


Wie wäre es, sich ums Essen keine Gedanken mehr machen zu müssen?


Hole dir Impulse und finde mich auf Instagram: wegbereiter_infinitysenses


Die nächsten Themen sind in Arbeit:

Effektivität und Harmonie in Firmen und Projekten durch Energiearbeit

Wie reagieren Tiere auf Energiearbeit

Anekdoten aus der Arbeit mit mir selbst


18 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Commenting has been turned off.
400PngdpiLogo.png
bottom of page